gasser, derungs

Mit «Welcome on Board» hat Das Gelbe Haus Flims die erste, umfassende Ausstellung über die mittlerweile 40-jährige Geschichte der Snowboard-Kultur in der Schweiz auf die Beine gestellt.

Diese Winter-Ausstellung bietet einen abwechslungsreichen Einblick über diese rasante Jugend- und Sportbewegung – von den Anfängen bis heute.

Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung und der Bau des Materials, stehen und fliegen Menschen, die das Snowboarden geprägt haben. Und es zeigt sich die Ästhetik dieser Jugend-Kultur anhand von grossartigen Fotografien verschiedener, bekannter Fotografen aus unterschiedlichen Jahrzehnten und Ländern.

Auch die Faszination des Snowboard-Designs, dessen Farben und die moderne Materialwahl bis hin zur Mode entwickelte und gestaltete das Team von Gasser, Derungs zusammen mit den Co-Kuratorinnen Ariana Pradal und Sina Candrian, wobei die Präsentation der Themen und Inhalte in enger Zusammenarbeit auch mit namhaften Persönlichkeiten aus der Snowboard-Szene entstand.

Das Sicherheitsnetz ist der Objektträger, der sich als roter Faden durch die ganze Szenografie der Ausstellung zieht: Snowboards, Portraits und Fotografien werden daran befestigt. Mit Kabelbindern oder Klammern – einfach und direkt.

Jede Stufe auf den Treppen wird mit einer blauen Linie (Timeline) markiert und steht für die Meilensteine in der Snowboard-Geschichte, schweizweit und global.

Vor dem Haus weist eine Installation mit über 20 entmaterialisierten, weissen Boards auf die Ausstellung hin – weiss wie Das Gelbe Haus Flims.

Welcome on board. Welcome in Flims.

snow, board

Sonderausstellung
"Welcome on Board"
40 Jahre Snowboard-Kultur in der Schweiz

DAS GELBE HAUS FLIMS, 2019-2020
Ausstellungsarchitektur und
Ausstellungsgestaltung